Berufswahlpass bestellen
BWP für blinde und sehbehinderte Schüler

Potenzialanalyse

Die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen ist für die Berufswahl sehr wichtig.

Vielen Jugendlichen fällt es sehr schwer die eigenen Stärken aber auch Schwächen zu benennen und in einen entsprechenden beruflichen Kontext zu bringen. Aus diesem Grund wird als einer der ersten Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung die sogenannte "Potenzialanalyse" mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Ziel der Potenzialanalyse soll sein, herauszufinden welche Stärken und Schwächen vorhanden sind, aber auch welche verborgenen Talente noch in den jungen Menschen schlummern.

Viele Jugendliche zeigen während der Potenzialanalyse Kompetenzen und Ansätze, die von ihren schulischen Leistungen deutlich abweichen. In der Potenzialanalyse durchlaufen die Schülerinnen und Schüler einen Prozess, in dem sie sich selbst und ihre Interessen und Neigungen besser kennenlernen. Sie zeigen in handlungsorientierten Verfahren ihre Fähigkeiten, sie schätzen sich selbst ein und bekommen Rückmeldungen von geschulten Beobachtern.

Potenzialanalysen nutzen Verfahren, die in anderen Kompetenzfeststellungen auch angewendet werden; z. B. handlungsorientierte Verfahren wie Arbeitsproben, Übungen, die sich an ein Assessment-Center anlehnen oder biografische Verfahren, z. B. ein Interview.

 

Weitere Informationen